Körperbemalung Wie

Weitere Informationen zu diesem Festival folgen in Kürze, aber zunächst eine kurze Einführung in die Kunst der Körpermalerei.

Körperbemalung ist eine Form der Körperkunst, die es seit dem Beginn der Zivilisation wahrscheinlich gibt. In fast jeder tribalistischen Kultur wurde Körperbemalung während Zeremonien oder nur wegen ihrer Schönheit durchgeführt. Damals verwendeten sie Ton und andere natürliche Pigmente.

Die Körpermalerei ist noch immer in Teilen der Welt erhalten, und vor allem :Mehndi:, die Form der Körpermalerei, die Hennafarbstoffe verwendet, ist in der westlichen Welt sehr beliebt. Das Henna-Tattoo ist semi-permanent.

Seattle Seahawks-Körpermalerei

Seit den 1960er Jahren entwickelte sich die Körpermalerei als eigentliche Kunstform. Es gibt jedoch die nie endende Diskussion über seine gesellschaftliche Akzeptanz, da beim Bodypainting praktisch immer Nacktheit eine Rolle spielt.

Aber natürlich keine Kunst ohne Lackierung, und Sie werden sich freuen zu wissen, dass der Lack auf Richtlinien beschränkt ist: Der Körperlack muss ungiftig und nicht allergen sein. Die Farbe wäscht sich leicht mit Wasser und Seife ab.

Bei den Hennafarben, die Mehndi verwendet, gibt es einen Unterschied zwischen dem synthetischen schwarzen Henna und dem natürlichen braunen Henna. Der natürliche Hennafarbstoff ist beim Lackieren völlig sicher, der synthetische schwarze Hennafarbstoff kann jedoch allergische Reaktionen hervorrufen. Sie sollten sich einen Patch vor der Anwendung beim Body Painting testen lassen.

Damit sollten Sie beim nächsten Mal mehr über das Festival erfahren!