So halten Sie die Hygiene Ihres Welpen an der Spitze

Schuppen sind eine Krankheit, die viele Menschen auf der ganzen Welt plagt. Es kann nicht nur unangenehm sein, es kann auch peinlich sein. Wussten Sie, dass Hunde auch Schuppen bekommen können? Hunde können es nicht nur bekommen, es ist viel schlimmer! Da Haare ihren gesamten Körper bedecken, bekommen sie normalerweise überall Schuppen, nicht nur auf der Kopfhaut! Es kann auch Hunde mit all dem Kratzen irritieren, das sie aufgrund ihrer juckenden Haut machen. Ein einfaches Wachstum von Schuppen kann durch ständiges Kratzen unschön werden, wodurch die Haut brechen kann.

15 Life Hacks für Hundebesitzer! Tipps zur Tierpflege + Tricks | Ariel Hamilton

Wie kommt es zu Schuppen? Schuppen sind oft das Ergebnis der Vermehrung von Hautzellen; Das heißt, es tritt auf, wenn die Hautzellen wachsen, absterben und dann abblättern. Schuppen können auch auftreten, wenn ihre Haut aufgrund von kaltem Wetter, dehydrierendem Shampoo oder zu häufigem Baden zu trocken wird. Es ist wichtig, dass Sie versuchen, dieses Problem zu beheben, sobald es beginnt. Sie möchten nicht, dass Ihr Hund die ganze Zeit übermäßig gereizt wird und sich selbst kratzt. Wenn es schlecht wird, kann übermäßiges Kratzen Rötung und Schmerzen der Haut verursachen.

Wie kann man sich also um Hundeschuppen kümmern? Zu häufiges Baden kann Schuppen verursachen. Wenn Sie Ihr Haustier nicht oft genug waschen, kann dies auch zu Schuppen führen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass dies der Fall sein könnte, baden Sie Ihren Hund und achten Sie darauf, sie sanft (aber fest) zu schrubben, um alle überschüssigen und abgestorbenen Hautstellen Ihres Welpen zu beseitigen. Als Faustregel gilt, Ihr Haustier einmal im Monat im Winter und zweimal im Sommer zu baden.

Wenn Sie ein sanftes Shampoo (z. B. Baby-Shampoo) oder ein spezielles feuchtigkeitsspendendes Hundeshampoo verwenden, wird die Haut Ihres Haustieres mit Feuchtigkeit versorgt und verwöhnt. Spülen Sie Ihr Haustier gründlich mit warmem (nicht heißem!) Wasser aus, um sicherzustellen, dass das gesamte Shampoo ausgewaschen wird (warten Sie, bis das Wasser klar ist).

Wenn ein feuchtigkeitsspendendes Haustiershampoo oder ein Babyshampoo nicht funktioniert, kaufen Sie ein Hundeschuppenshampoo für mehr Kraft. Stellen Sie sicher, dass es Schwefel oder Salicylsäure enthält, da diese die treibenden Faktoren hinter juckenden Schuppen sind und die Haut beruhigen. Obwohl dies mit einem Hund in der Badewanne schwierig ist, sollten Sie sicherstellen, dass sich Ihr Haustier mindestens 5 Minuten im Schaum befindet, bevor Sie es abspülen. Dadurch kann das Produkt gründlich eindringen und aktiv werden. Versuchen Sie nicht, menschliche Schuppenshampoos zu verwenden. Diese bestehen aus starken Formeln, die für Haustiere sehr schädlich sein können, obwohl sie für den menschlichen Gebrauch absolut sicher sind.

Hundeschuppen sind unangenehm, juckend und unansehnlich. Helfen Sie Ihrem Hund, indem Sie ihn ordentlich baden und wenn nötig mit Hundeschuppen-Shampoo waschen. Denken Sie daran, sie auch täglich zu bürsten; Dies trägt dazu bei, die natürlichen Öle der Haut gleichmäßig zu verteilen und die Feuchtigkeit zu fördern.

Halten Sie Ihren Hund gesund, indem Sie ihn richtig pflegen und mit den richtigen Produkten baden. Dann haben Sie einen gesunden, glücklichen und juckreizfreien Welpen!